LH Mikl-Leitner: „Wollen Arbeit für NÖ auch vor und während der NRW mit ganzer Kraft fortsetzen“

Carmen Jeitler-Cincelli führt Wahlkreisliste Thermenregion an

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner präsentierte die Kandidatinnen und Kandidaten aus Niederösterreich für die Nationalratswahl im Herbst. Spitzenkandidat auf der Landesliste NÖ ist der Präsident des Nationalrates, Wolfang Sobotka.

Niederösterreich als verlässlicher Partner auch in turbulenten Zeiten
„Seit dem Bekanntwerden des Ibiza-Videos erleben wir turbulente Zeiten auf Bundes-Ebene. Ich möchte aber eines versichern: die Bundesländer und im Besonderen Niederösterreich sind und bleiben auch in solchen turbulenten Zeiten verlässliche Partner der Landsleute. Für mich ist es dabei besonders wichtig, dass wir das Gemeinsame vor und nach der Wahl in den Mittelpunkt rücken. Dass wir Streit und Turbulenzen von der Bundes-Ebene nicht nach Niederösterreich tragen lassen. Aber auch, dass es in den verbleibenden Nationalrats-Sitzungen vor der Wahl keinen Ausverkauf der Republik und keine teuren Wahlzuckerl gibt“, betont Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Verlässlichkeit und Stabilität auf Bundesebene wieder herstellen
„In den vergangenen 18 Monaten konnten wir im Nationalrat vieles umsetzen und in die Wege leiten: Vom Familienbonus Plus über Pensionserhöhungen bis hin zur Reform der Sozialversicherung. Aber wir sind noch nicht am Ziel. Um Österreich weiter nach vorne zu bringen, müssen wir auch künftig die großen Zukunftsthemen anpacken, etwa in den Bereichen Arbeit und Standortpolitik oder Gesundheit und Pflege. Diesen Erfolgsweg möchten wir auch in Zukunft fortsetzen. Deshalb trete ich bei der kommenden Nationalratswahl an. Ich möchte auch künftig die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger im Bezirk Baden bestmöglich auf Bundesebene vertreten“, so Carmen Jeitler-Cincelli in einer ersten Stellungnahme zur heutigen Nationalratswahl-Nominierung im Wahlkreis Thermenregion.

„Sowohl der Nationalrat als auch die Bundesregierung unter Sebastian Kurz haben in den letzten anderthalb Jahren intensiv gearbeitet und dadurch innerhalb kürzester Zeit viel umgesetzt und noch mehr auf den Weg gebracht. Die Zufriedenheit unserer Landsleute mit der Arbeit von Sebastian Kurz und der Volkspartei zeigt dabei, dass der begonnene Weg der richtige ist. Klar ist, dass wir auf diesem Fundament aufbauen und diesen Kurs fortsetzen wollen. Auch ich möchte dabei meinen Beitrag zur Weiterentwicklung Österreichs leisten und mich für die Anliegen unserer Landsleute einsetzen. Deshalb kandidiere ich auch bei der kommenden Nationalratswahl“, so Hans Hintner in einer ersten Stellungnahme zur heutigen Nationalratswahl-Nominierung im Wahlkreis Thermenregion.

Klare Entscheidung
Bezirksobmann LAbg. Martin Schuster: „NR Carmen Jeitler-Cincelli wurde einstimmig im Wahlkreis Thermenregion zur Spitzenkandidatin nominiert. Mit ihr im Wahlkreis und mit Wolfgang Sobotka in Niederösterreich an der Spitze ist garantiert, dass unser Bundesland auch in Zukunft eine starke Stimme auf Bundesebene sein wird!“